2017 das Jahr der Positiven Devianz

Die Jahresrückblicksaison ist schon seit geraumer Zeit eröffnet stelle ich fest. Man kann die gekommene Zeit der Jahresrückblicke fast gleichzeitig mit den ersten Dominosteinen in den Discounterregalen erkennen. Ich hab mir also besagte Dominosteine gekauft und wage meine Rückschau des Jahres. Es war turbulent und zwar so, dass ich sogar meinen Nachnamen verloren hatte. Aber was hat das mit der positiven Devianz zu tun? Bin ich positiver Abweichler und worin weiche ich ab?

Ich sage jedenfalls Dankeschön für ein wahnsinniges Jahr 2017 mit Euch Hörern! Danke an die Unterstützer, Spender, Kunden und Menschen die an mich und meine Arbeit glauben. Danke an die vielen Zweifler und Ausreder, die es fast geschafft hätten ;).

Danke an Daniela, dass Du jeden Scheiss mit mir mitmachst

Danke an Hanna, dass Du mir zeigst was wirklich wichtig ist

Danke an Julian, dass Du mich stets vor neue Herausforderungen stellst

Für den inspirierenden nationalen Content 2017 danke ich:

Pfarrer Hans Spiegl, Hendrik Epe & Ideequadrat (auch wenn ich einiges nicht geschnallt habe :D), Christian Müller, Benedikt Geyer, Heike Stiegler, Gerhard Schröder, Daniel Jung, und vielen mehr….

Für den inspirierenden internationalen Content 2017 danke ich:

Jocko Willink, Tom Bilyeu, Gary Vaynerchuk, Peter McKinnon, Casey Neistat, Justin Brown, Sean Cannell, Michael T Johnson, TravelFeels

Shownotes:

Positive Devianz oder: Warum Abweichung nicht immer schlecht sein muss

Episode Seelenschmerzen

Episode Die Soziale Arbeit stirbt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.