Digitale Coachingkonzepte – Ein Seminarrückblick

Digitale Coachingkonzepte – Ein Seminarrückblick

Ich möchte heute einen kleinen Rückblick auf das Seminar letztes Wochenende wagen. Digitale Coachingkonzepte als 24 Std. Seminar an drei Tagen für Studierende im ersten Semester der Sozialen Arbeit. Man könnte meinen, dass das Seminar ein bisschen zu früh angesiedelt ist oder die zu vermittelnden Inhalte noch nicht in ihrer Gänze überrissen werden können. Ja, das kann sein. Mein Erleben ist allerdings ein ganz anderes.

Ich habe das Seminar über die letzten 4 Jahre permanent weiterentwickelt. Von “E-Coaching, Mobile Coaching & Blended Coaching” hin zu dem was es heute ist. Es ist ein Einblick in meinen Alltag, in meine Art sozialarbeiterisch zu arbeiten, ja irgendwie in mein Mindset. Für Erstsemester ist es glaub eh schwer meinem Redefluss  zu folgen hab ich schon oft gedacht und bin immer wieder beruhigt nach Hause gefahren und wurde eines Besseren belehrt. Es wächst eine neue, mutigere und kritischere Generation Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter heran. Geil!

Continue reading “Digitale Coachingkonzepte – Ein Seminarrückblick”

SoziFon #123 Der Wunsch nach Unabhängigkeit

Der Wunsch nach Unabhängigkeit

Der moderne Mensch ist von vielen Dingen abhängig, oder glaubt zumindest, davon abhängig zu sein. Unabhängigkeit bedeutet, von anderen nicht abhängig zu sein und sich losgelöst zu fühlen. Unabhängigkeit kann sich auf ein Land beziehen, auf eine Gruppe von Menschen, auf ein bestimmtes Denken und auf einen einzelnen Menschen.  Manche Menschen haben einen großen Drang nach Unabhängigkeit: Sie können deshalb kein normales Arbeitsleben führen, da sie sich zu sehr eingebunden fühlen. Selbst die Tätigkeit als Selbständiger kann manchen Menschen zuviel Eingrenzung ihres Unabhängigkeitsdranges bedeutet. Sie haben dementsprechend einen ausgeprägten Freiheitsdrang.  Man kann auch große Unabhängigkeit im Denken besitzen, d.h. von anderen wenig beeinflussbar sein. Das kann einen frei machen, aber auch verletzlich und einsam.
Sind wir alle denn so selbstverwirklicht, dass die Wellness- und Berufungsindustrie kausal erklärbar ist? Oder sind wir in so hohen Maße unfrei das es nur eine Waage ist, ein Ausgleich zur wahrnehmbaren Unfreiheit?

 

Continue reading “SoziFon #123 Der Wunsch nach Unabhängigkeit”

SoziFon #016 – Im Gespräch mit Jana Sorgalla

Vorstellung unseres heutigen Interview-Gastes
Jana Sorgalla arbeitet derzeit für die Rulebreaker Society als Direktorin.  Sie hat Architektur studiert, war in Restaurants tätig und kam nach einigen Hin und Her zu ihrer jetzigen Position. Darüber hinaus ist Jana Yoga-Lehrerin und startet gerade eine Crowdfunding Kampagne für ihr persönliches Grundeinkommen.

Continue reading “SoziFon #016 – Im Gespräch mit Jana Sorgalla”