Heute ist Safer Internet Day

Heute ist Safer Internet Day

In vielen Schulen in vielen Ländern der EU wird heute der alljährliche Safer Internet Day thematisiert. Unzählige Workshops die sich mit einem Thema auseinandersetzen: Cybermobbing. Ein Thema das eine wachsenen Brisanz aufweist und nicht verschwiegen werden darf. Cybermobbing, also Mobbing mit Hilfe digitaler Medien, ist kein neues Phänomen. Ob USA oder UK, niemand weiss woher und wie es kam und nach Deutschland schwappte. Es ist auch egal wie und woher, wichtig ist heutzutage die Frage, wie man Kinder und Jugendliche kompetent befähigt mit diesem Thema umzugehen. Viele Lehrer sind noch im Hirten- und Beschützermodus und zeigen dies in WLAN Verboten und Smartphone-Bann auf dem Schulgelände… aus den Augen aus dem Sinn der Verantwortung. Aber heute nicht, heute ist ja Safer Internet Day für die Schafe, die Herde… Wann gibts sowas für Alle oder all jene die es bräuchten und keine Ahnung advon haben dass sie es brauchen?

 

Shownotes

Cybermobbing (Klicksafe)

Safer Internet Day (Wikipedia)

Cybermobbing Info (Poizei Beratung)

Drogenbeauftragte des Bundes

BZgA Studien ( Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

klicksafe.de

nummergegenkummer.de

jugendschutz.net

internet-beschwerdestelle.de

Wieso das Bundesverfassungsgericht heute für die Freiheit entschieden hat

Wieso das Bundesverfassungsgericht heute für die Freiheit entschieden hat

Die Tagesschau meldete es heute schon recht früh und Phönix als TV Sender meiner Wahl lieferte auch promt nach: Das NPD Verbot ist beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gescheitert.Und ich finde das super!

Ja, es mag nun auf einmal seltsam klingen, dass der Sozi sich ins rechte Lager schlägt, mag man vermuten. Nein ich sehe das alles nur aus einer anderen Perspektive. Das Bundesverfassungsgericht schreibt:

Auf Einschüchterung und Bedrohung sowie den Aufbau von Gewaltpotentialen muss mit den Mitteln des präventiven Polizeirechts und des repressiven Strafrechts rechtzeitig und umfassend reagiert werden, um die Freiheit des politischen Prozesses ebenso wie einzelne vom Verhalten der NPD Betroffene wirkungsvoll zu schützen.

Ich glaube an diese Demokratie, auch wenn mich die Bürokratie zum Wahnsinn treibt. Ich glaube daran auch wenn sie mich machmal enttäuscht. Und ich glaube daran “für” etwas zu sein anstatt “gegen” etwas. Aber hört doch einfach rein.

 

Shownotes

NPD-Verbotsverfahren

NPD Urteil

Bundesverfassungsgericht Stellungnahme

Strukturprinzipien des Grundgesetzes

SoziFon #175 Der Trump in uns

Der Trump in uns

Die USA hat ein neues Oberhaupt, ein neuer König ist gestern auf die Bühne der Weltpolitik gestiegen. Wir möchten diese neue Welt nicht wahrhaben, es scheint zu surreal was da gestern um 8:30 geschehen ist. Donald J. Trump soll die USA in neue Zeiten der Stärke führen. Und wir regen uns auf, sind bestürzt über die Bewegung der Abgehängten weltweit. Reicht es nicht das hierzulande die Afd mit einem Paukenschlag die behäbige Politikerwelt verunsichert? Wir wollen es nicht glauben und sind wütend über soviel Dummheit oder fehlendem Bewusstsein. Was aber ist es wirklich was wir an Trump so verabscheuen? Wenn wir mal die Fakten auf den Tisch legen, was wir persönlich da für ein Bild haben, in uns. Was ist das für ein Bild, was ist der Trump in uns? Wir alle schimpfen auf einen Clown, den Feind, die Lachnummer aber wieso? Wieso machen uns diese Menschen solche Angst? Was ist das für eine komische komplexe Welt in der wir an jeder Straßenecke einen Trump finden können und doch nur der eine ist der Antichrist?

 

 

Continue reading “SoziFon #175 Der Trump in uns”

SoziFon #169 FridayNightTalk mit Hendrik Epe

FridayNightTalk mit Hendrik Epe

Wie kann Innovation in Sozialen Organisationen gelingen? Was ist Innovation überhaupt und ist sie auch gut für die Soziale Arbeit? Was machen Social Entrepreneure anders als die Sozialarbeiter der Neuzeit?
Hendrik Epe, Sozialarbeiter und Experte für Innovation in Sozialen Einrichtungen hatte spontan Zeit um über diese Themen mit mir zu sprechen. Ausgehend von den Überlegungen einer Disruptiven Sozialen Arbeit gestaltete sich das Gespräch am Freitagnacht dann doch nicht so punktgenau. Es ist ein breites Feld mit mannigfaltigen Hürden und Blockaden. Kann es sein, dass Innovation niemals vorgesehen war? Sind wir verdammt hinterher zu hinken?

 

 

Continue reading “SoziFon #169 FridayNightTalk mit Hendrik Epe”

SoziFon #166 Keine Demo für alle

Keine Demo für alle

Ich hatte mich schon damit arrangiert mich aus den politischen Treiben raus zuhalten  Naja als Sozialarbeiter ist das immer ein wunder Punkt, man muss ja schon fast was tun wenn man irgendwo Probleme riecht. So auch in diesem Fall. Benedikt Geyer, einigen von dem Podcast “Irgendwas mit Menschen” bekannt, postete folgende Nachricht in einer Facebookgruppe:

Hallo Kolleg_innen,

Es gibt Bewegungen, die mich doch etwas beängstigen/irritieren/ärgern. Eine davon ist die Bewegung Demo für Alle. Dort mischt sich munter, was dem konservativen bis weit-rechts-außen Spektrum zuzuordnen ist.

Konkret geht es um den Lehrplan zur #Sexualerziehung in Hessen (4). Die Organisator_innen der sog. “Demo für Alle” (1) sprechen in einem offenen Brief von der “Indoktrinierung von Kindern mit der Gender-Idiologie” und sprechen sich implizit gegen jede Form der Vielfalt aus und fordern “Denken Sie an die Kinder, leisten Sie Widerstand gegen diesen Wahnsinn! Jetzt.”

Eine nähere Auseinandersetzung mit den Veranstalter_innen der Demo für Alle scheint insofern lohnenswert, als hier klar ersichtlich wird, worum es eigentlich geht.

Ich bin froh, dass sich in Wiesbaden ein breites Bündnis zusammengeschlossen hat, um Flagge zu zeigen.

Warum ich das hier poste? Ich bin davon überzeugt, dass wir uns in Zukunft mit mehreren solcher “Bündnisse” und auch Einstellungen einzelner auseinandersetzen müssen – nicht nur im Bereich der Sexualerziehung.

 
Ich freue mich über eine (lebhafte) Debatte zum Thema, zu politischen Strömungen von rechts und mögliche Antworten der Sozialen Arbeit oder auch zu politischer Bildungsarbeit allgemein.

 

 

Continue reading “SoziFon #166 Keine Demo für alle”

SoziFon #146 Konnektivität die neue Schlüsselkompetenz

Konnektivität die neue Schlüsselkompetenz

Im Schweizer Fernsehen, SF1, kommt regelmäßig eine philosophische Sendung. Nun sitzen da meist aber keine Philosophen sondern eher Leute aus der Praxis, Wissenschaftler oder Politiker. Neulich war Parag Khanna zu Gast und das Gespräch ging um unsere Zukunft. Wohin wir uns als Gesellschaft entwickeln, wo und wie mit Flüchtlingsströmen und mit Digitaler Spaltung umgegangen werden kann. Ein krasses Thema wie ich finde. Es wirkt erschreckend wenn ich mir vorstelle in einer Megacity mit 50 Mio. Menschen zu leben, alles und jeder ist vernetzt, die Abartigkeiten nehmen exponentiell zu. Wo ist die Sozialarbeit in diesem Szenario?

 

 

Continue reading “SoziFon #146 Konnektivität die neue Schlüsselkompetenz”

SoziFon #142 Gedanken zur Ökonomisierung der Sozialen Arbeit

Gedanken zur Ökonomisierung der Sozialen Arbeit

Die Ökonomisierung der Sozialen Arbeit schreitet voran. Stetig und mit großen Schritten sind viele soziale Einrichtungen bestrebt ihre Organisation profitabel zu machen. Betriebswirtschaft, Dokumentation und gute Fachkräfte scheinen alles zu regeln. Aber wie mir scheint, klappt die ganze gute gemeinte Bestrebung nur scheinbar. Im Bereich Erwachsenenbildung sprießen für alle möglichen Zielgruppen nun Träger aus dem Boden. Alle ähnlich, alle mit einem tollen Wasserkopf der viel regelt und verwaltet. Am Ende stehen meist unterbezahlte und nach einiger Zeit auch der letzten Motivation beraubte Sozialarbeiter. Gepampert von Landkreisen, Kommune oder EU bringen die Neuen etwas neues auch mit. Harte Kalkulation und harte Verhandlungen. Die Zeche zahlen natürlich die Klienten, wie immer, nur eben auch die Sozialarbeiter am Ende der Kette.

 

 

Continue reading “SoziFon #142 Gedanken zur Ökonomisierung der Sozialen Arbeit”

SoziFon #141 Wie der BND die Soziale Arbeit kastriert

Wie der BND die Soziale Arbeit kastriert

Der Bundesnachrichtendienst ist wie man sich das aus neuesten Hollywood Filmen abschauen kann, ein ungebändigtes Tier. Snowden lieferte die Vorlage, brachte ans Licht wie massiv und allumfassend die NSA die Weltbürger abhört und ausspioniert. Wir haben uns ein bisschen empört und dann lieber wieder den aktuellen Fussballbericht diskutiert. Hee CIA, NSA… alles weit weg. Aber nun mach der BND das selbe bei uns. Und siehe da, nach bester deutscher Manier machen wir… nichts. Klar, solang das Viertele schmeckt, glaubt man solchen Horrorstorys nicht. Der Staat bespitzelt die Bürger, das kennen wir aus dem Geschichtsunterricht und Begriffen wie Gestapo, Stasi oder SS. Aber he in einem demokratischen Land, wo der Militärische Abschirmdienst uns vor dem Terror der Welt abschirmt, da geb ich gerne alles preis. Böses dem der Böses vermute!
Was ist aber mit der sozialarbeiterischen Sonderstellung, der Diskretion und dem Schutz des Klienten? Wo ist dieser Schutz heute? Nach dem BND?

 

 

Continue reading “SoziFon #141 Wie der BND die Soziale Arbeit kastriert”

SoziFon #115 Internet of Things als Sozialarbeiter

Internet of Things als Sozialarbeiter

Das Internet der Dinge wird zunehmend Teil unseres Alltags, nicht nur 3-D Drucker und Tracking unserer Amazon Pakete, es geht viel weiter und viel tiefer wie wir annehmen. Es geht viel schneller als wir glauben. Die Konvergenz, die Verschmelzung der realen und der virtuellen, der digitalen Welt hatnicht erst begonnen, wir sind mitten drin.
Der Begriff Internet der Dinge (IdD) (englisch Internet of Things, Kurzform: IoT) beschreibt, dass der (Personal) Computer zunehmend als Gerät verschwindet und durch „intelligente Gegenstände“ ersetzt wird. Statt – wie derzeit – selbst Gegenstand der menschlichen Aufmerksamkeit zu sein, soll das „Internet der Dinge“ den Menschen bei seinen Tätigkeiten unmerklich unterstützen. Die immer kleineren eingebetteten Computer sollen Menschen unterstützen, ohne abzulenken oder überhaupt aufzufallen. So werden z. B. miniaturisierte Computer, sogenannte Wearables, mit unterschiedlichen Sensoren direkt in Kleidungsstücke eingearbeitet.
Was hat das aber mit Sozialer Arbeit zu tun? Was heißt das für Sozialpädagogen, Medien- und Bildungsmanager?

Continue reading “SoziFon #115 Internet of Things als Sozialarbeiter”

SoziFon #114 Es zieht Krieg auf

Es zieht Krieg auf

Der Sommer 2016 bringt irgendwie einen seltsamen Wind mit. Ich meine, Erdogan läuft in der Türkei zur Hochform auf,  Karl Ernst Thomas de Maizière zieht da nach bester deutscher Manier seine sicherheitspolitischen Register in der Sommerpause der Republik und wir, was machen wir? Wir sitzen trotzdem in Cafés unserer Stadt, nehmen vermehrt anders aussehende Menschen wahr die durch unsere Fußgängerzonen laufen. Manche haben Bärte, Burkas, Burkinis oder was auch immer an. Vor einigen Wochen Amok, Terror und Tod in deutschen Städten. Und zur Hitzewelle im Sommer präsentiert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz eine neue Handreichung mit der Ansage sich mal eben noch Notreserven anzulegen. Ach ja und wie ist das bei Hartz4, wer bezahlt eigentlich da diese Notreserve? Sie ist ja nicht in Regelsätzen eingerechnet.
Ist bald Krieg? Zieht Krieg auf?

Continue reading “SoziFon #114 Es zieht Krieg auf”