Drei kleine Geschichten über Mut

Drei kleine Geschichten über Mut

Neulich war in einer der Sozialarbeits Facebook Gruppen eine spannende Diskussion über die Bedarfe von Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern. Was braucht Ihr war die zentrale Frage. Eigentlich eine coole Idee, diese Frage in den Pool an scheinbar unzufriedenen Dauernörglern zu geben. Was braucht ein Sozialarbeiter? Mehr Geld war natürlich der Grundtenor, Dienstwagen, Persönliche Einflussnahme etc. Es war eine bunte Sammlung an Ideen. In einer Seitendiskussion forderte ich mehr Mut zur Selbständigkeit im Sozialen Bereich. Schnell kam aber auch auf, dass einigen der Mut fehle sich selbständig zu machen. Nicht fehlende Ideen oder Konzepte, nein Mut fehlt den Menschen. Ich denke auch, die anderen Beteiligten mit ihren monetären Interessen fehlt schlussendlich der Mut etwas zu verändern. Wir sind gefangen in unbefristeten Verträgen und einem nie enden wollenden Strom an Klienten. So ist die Soziale Arbeit, es wird nie weniger. Die Routinen nehmen uns den Mut. Die Denkweise macht uns krank. Nicht nur unsere Seele, auch somatisch, auch unseren Körper. Mut kann man lernen, mutig sein kann erlernt werden. Seid mutig, mutig zu sein!

Zwischen Business und Kreativität – Wieso Deine Motivation allein nichts bringt

Zwischen Business und Kreativität – Wieso Deine Motivation allein nichts bringt

Es ist nicht immer Sonnenschein als Selbständiger, nicht immer ist Sommer als Digital-kreativer Wissensarbeiter. Es gibt auch Momente des Einschlags und des Schmerzes, wenn mal alles nicht funktioniert wie man sich so denkt. Oder wenn einen die Vergangenheit wieder einholt und unsanft in Form eines Gerichtsvollziehers an die Tür klopft. Man sollte ja immer in seiner Mitte sein um alles abzufedern, quasi der dynamische Part bei allem stabilen außen rum. Nur ist die Realität oft anders. Man hat ja Verpflichtungen, Ausgaben, man muss Unterhalt oder Raten fürs Haus abzahlen. Manche müssen ihren letzten Urlaub bei der Onlinebank mitsamt neuem 4K Smart-TV abstottern. Wie soll man da noch kreativ und zielgerichtet arbeiten? Kann man da überhaupt arbeiten?

Wieso deine Vorsätze für 2017 scheitern werden

Wieso deine Vorsätze für 2017 scheitern werden

Es ist vielleicht nicht die feine englische Art mit der ersten Episode im neuen Jahr gleich wieder pessimistisch zu starten. Stimmt, das dachte ich auch. Ich bin auf die Suche gegangen, wieso die ganzen tollen Vorsätze immer wieder in die Hose gehen. Woran liegt es wenn wir die coolen neuen Methoden und Modelle aus unseren Arbeitsalltag nun anwenden sollen und irgendwie alles nicht so geht? Smarte Ziele? Visionboards und Mindmaps und für die ganz sogar ein Set Canvas scheint uns manchmal doch nicht zu reichen. Was fehlt ist das Gefühl, das Spüren, die Emotion. Dann sollten wir da mal genauer hinschauen!

SoziFon #40 Debbie Ford Die dunkle Seite der Lichtjäger

Debbie Ford – Die dunkle Seite der Lichtjäger

-UPDATE- Die Folge war bisher nicht abspielbar.

Wie können wir das was in uns ist, das Dunkle, die Anteile in uns die wir nicht mögen und abkapseln, wie können wir sie in unser ganzes Wesen integrieren? Debbie Ford bietet mit ihrem Selbsthilfebuch einen konkreten Ausweg an den ich selbst  angewendet habe. Durch kleine Übungen und Lektionen fürhr sie uns in die Innenwelt, in die Introspektive des eignenen nicht beachteten und ungewollten Teils in uns. Um unsere volle Kraft zu leben, brauchen wir diesen Anteil. Hört rein.

 

Um Zufriedenheit, innere Ausgeglichenheit und ganzheitliches Wohlbefinden zu erlangen, führt der Weg über die Anerkennung und Heilung der eigenen Schattenseiten.
Debbie Fords informativer, lebendig geschriebener und praxisbezogener Leitfaden ermutigt jeden, sich den Abgründen und Ängsten der eigenen Psyche zu stellen. Ein Grundkurs für spirituell Suchende und Menschen, die bewußter mit Krankheit und den Wechselfällen des Schicksals umgehen wollen

Debbie Ford studierte Psychologie an der John F. Kennedy University und arbeitete als Lehrerin, Beraterin und Persönlichkeitstrainerin. Als Mitglied des Chopra Center for Well Being in La Jolla, Kalifornien, half sie Tausenden von Menschen, ihr Selbstbewusstsein und emotionales Gleichgewicht wieder zu erlangen. Ihre Einsichten in die Strukturen menschlicher Persönlichkeit legte sie in dem Buch “Die dunkle Seite der Lichtjäger” dar.

 

Continue reading “SoziFon #40 Debbie Ford Die dunkle Seite der Lichtjäger”

Beschenke mal Dich zu Weihnachten

Beschenke mal Dich zu Weihnachten

Wir sind wieder auf Autopilot, wir alle! Es wird Dezember und daraus folgt unweigerlich die Weihnachtszeit. Die Adventszeit ist da und wir werden von lieben & freundlichen Einzelhändlern umgarnt. Wir können Socken kaufen oder auch Goldkettchen. Wir können Urlaubsreisen zu Megarabatten ebenso erstehen wie den 70 Zoll MegaHDUltra4K3D Fernseher mit abschließender Playstation für die nachweihnachtliche Langeweile im Alltag. Wir schenken uns einen ab das es fast schon an Surrealismus erinnern lässt. Aber wo sind eigentlich WIR? Gibt es uns noch in dieser Glühwein durchtränkten, andächtigen Zeit? Was schenken wir uns? Was tun wir an diesen Tagen für uns? Was denken wir für uns? Frohe Adventszeit.

 

 

Continue reading “Beschenke mal Dich zu Weihnachten”

Was bringt die ganze Digitalisierung der Sozialen Arbeit

Was bringt die ganze Digitalisierung der Sozialen Arbeit

Neulich ist mir eine seltsame Frage begegnet. Bei all den Digitalisierungsbestrebungen vergessen wir oft die Mama die Sozialarbeiterin ist. Die Tante die in der Wohngruppe mit über 50 noch rackert. Was bringt dieser Fachkraft dieser ganze Quatsch mit der Digitalisierung? Was hat eine Fachkraft Ü50 für Bestrebungen oder welchen Nutzen sich in Facebook Gruppen zu engagieren? Was kann Sie aus Twitterfeeds und Podcast Abos für sich raus ziehen? Sind jetzt die schönen Sozikonferenzen in Bad Wörrishofen und Jena Vergangenheit? Das war doch so toll beim Kaffee, damals. Sollen nun die Wohngruppenleiter Webinare abhalten oder nur noch über Instagram Stories ihre Klienten kontaktieren? Ist Beziehung aufbauen, eine neue Kompetenz mit neuen Rahmenbedingungen?

 

 

Continue reading “Was bringt die ganze Digitalisierung der Sozialen Arbeit”

SoziFon #154 Wieso Achtsamkeit unsere nächste Hürde ist

Wieso Achtsamkeit unsere nächste Hürde ist

Nach der Burnout Welle kommt die Achtsamkeitswelle in der Coaching Branche. Achtsamkeitstraining ist irgendwie die logische Konsequenz aus dem Raubbau der Mitarbeiter, der Angestellten und der neuen Führungskräfte. Turboabi, zackzack nen Bachelor und weil es grad dazu passt noch einen MBA hinterher. Frisch und unachtsam starten wir jeden Tag neu durch. Wir achten mittlerweile auf das Essen und kaum oder keinen Alkohol am Arbeitsplatz, aber wo achten wir auf unser Denken, unsere kleinen Dinge?

 

 

Continue reading “SoziFon #154 Wieso Achtsamkeit unsere nächste Hürde ist”

SoziFon #153 Wieso Vorbereitung manchmal nicht reicht

Wieso Vorbereitung manchmal nicht reicht

Ich erzählte ja vorgestern das die Ersties kommen und ich nervös sei. Ja, ich war weiterhin nervös und bin mal wieder in eine Falle gelaufen. Die Falle alles mit dem Kopf machen zu wollen, dem Kopf aber kein Brennstoff zu liefern. Genau, ich rede von Frühstück. Ich hatte beim ersten Tag nicht gefrühstückt. Na das kann ja nicht so schlimm sein, stimmt, zeigt aber eine deutliche Haltung. Ich gehe auf die sonntägliche Spurensuche meiner Gewohnheiten.

 

 

Continue reading “SoziFon #153 Wieso Vorbereitung manchmal nicht reicht”

SoziFon #149 Downshifting – Wie dir deine Firma beim runterschalten helfen kann

Downshifting – Wie dir deine Firma beim runterschalten helfen kann

Was können Arbeitskollegen, Chefs oder Inhaber tun wenn sie merken, dass ein Kollege sich in Richtung Burnout bewegt. Wir haben ja ein Gefühl, eine Wahrnehmung bezüglich unserer Mitmenschen. Wir ziehen uns jedoch oft zurück weil wir nicht wissen was wir tun können. Wenn keine wirkliche Beziehung zum Anderen besteht ist sowieso kein Interesse da. In einem System wie einer Organisation ist aber ein “schwaches Glied” problematisch. Meist treten diese Phänomene jedoch bei mehreren Mitarbeitern auf, es ist wie eine Kettenreaktion und oft fängt es Oben an.

 

 

Continue reading “SoziFon #149 Downshifting – Wie dir deine Firma beim runterschalten helfen kann”

SoziFon #148 Podcastformate für Soziale Einrichtungen

Podcastformate für Soziale Einrichtungen

Podcasts in Sozialen Einrichtungen sind noch viel zu selten wie ich finde. In den letzten Jahren habe ich verschiedene Versuche unternommen Audio mehr in verschiedenen Einrichtungen zu verankern. Ich machte Projekte mit Kindern, Jugendlichen, Senioren und ganz normalen Menschen im mittleren Alter. Ich kam zu dem Schluss, das die lokalen Einrichtungen vielleicht gar nicht wissen was podcasten ist oder was sie da sagen sollen. Manchen denken, dass man dann über Klienten redet und mahnen gleich mal den Datenschutz an. Was gibt es denn für Formate die eine Einrichtung ohne großes Tamtam stemmen kann? Was sind die Themen die eine klassische Soziale Organisation in einem Podcast umsetzten kann?

 

 

Continue reading “SoziFon #148 Podcastformate für Soziale Einrichtungen”