SoziFon #181 Weshalb ich 2017 nicht mehr coache

Weshalb ich 2017 nicht mehr coache

Es ist fast Jahresende und eine neue Entscheidung muss her. Nach reiflicher Überlegung und fast 6 Monaten Positionierung muss ich mir eingestehen das ich kein Coach bin. Ich habe weder eine NLP Ausbildung noch bin ich Business Coach. Ich habe kein Wochenendseminar Coaching besucht noch bin ich im Anzug bei CEO Treffen anwesend. Ich habe keine Zertifizierung um in die großen Coaching Datenbanken eingetragen zu werden. Gleichzeitig bin ich aber auch nicht nur in “die Schule des Lebens” gegangen und habe aufgrund meiner Tiefschläge neuartige Herangehensweisen entwickelt. Ich bin was anderes.

 

 

 

 

One thought on “SoziFon #181 Weshalb ich 2017 nicht mehr coache

  1. Hi Marc,
    jetzt schaff ich es auch endlich mal einen Kommentar abzugeben. Zu deinem aktuellen podcast – No 181( kann ich übrigens jedem nur ans Herz legen).
    Sehr gewagt, wie oft und vieles in deinem Leben. Kontrovers, leicht widersprüchlich – anyway. Ich musste mich tatsächlich durch die ersten drei Minuten durchkämpfen. Die erste Reaktion war, zugegebenermaßen, ein leichter Schock. Ich denke, ob du dein Angebot nun Coaching oder Beratung nennst ist nicht tatsächlich wichtig. Wichtig ist sicher, neben viel Herzblut und Aufrichtigkeit, sich von dem Überangebot im Bereich des Coaching, aber auch des Consulting abzuheben. Das tust du ganz sicher, aber um nochmal auf den Podcast zurückzukommen, ich brauchte hier und da in der Tat viel Muße – du weißt doch, dass die soziale Arbeit im öffentlichen, kostenlosen Bereich sehr oft oberflächlich, sehr kurzfristig und oftmals sehr ziellos ist. Bitte nicht mehr den Eindruck erwecken, dass deine Leistungen damit vergleichbar sind.
    Es gibt noch so einiges zu sagen, aber das würde ich lieber im Entwicklingsbüro mit dir durchkauen – ich hoffe du willst.
    In meinen Worten – ich bin mir ganz sicher, dass du einen sehr guten Job machst, egal wie das Genre sich nun nennt.
    Bis in Balde
    Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.