SoziFon #136 Wieso jede soziale Einrichtung podcasten sollte

Wieso jede soziale Einrichtung podcasten sollte

Podcasts kommen langsam in Deutschland in Mode. Es ist irgendwie in der digitalen Welt wahrnehmbar, dass überall in der Republik gesendet wird. Geschichten werden erzählt, Neuigkeiten diskutiert oder einfach nur über ein Thema geredet. Eine alte Tradition wird nun für viele Menschen wieder möglich. Senden! Eine Botschaft oder eine Geschichte zu erzählen war früher nur Wenigen vorbehalten. Die Wikinger erzählten Geschichten, die Hieroglyphen erzählen Geschichten. Geschichten gehen ins Innen und erzeugen Bilder. Anders als Video, wirkt Audio viel tiefer. Bilder müssen im Innen erst generiert werden. Eine Emotion wird dran geheftet und in eine Kategorie des eigenen Ichs verschoben. Konstruktivistisch ist die Welt geworden. Wo aber sind die Geschichten aus den Seniorenheimen und Kindergärten? Wo sind die Geschichten aus den Reha Kliniken und vom Oberarzt? Es ist soviel Potenzial da, soviel tolle und bewegende Geschichten die erzählt werden wollen. Was haben wir denn sonst in unserem Leben, wir haben nur Geschichten. Geschichten verknüpft mit Emotionen. Man nennt es auch Erlebnis. Man muss sie nicht kaufen, man kann sie erzählen.

 

 

Shownotes
 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.