SoziFon #127 Die sich digitalisierende Soziale Arbeit

Die sich digitalisierende Soziale Arbeit

Wir Sozialarbeiter argumentieren gerne bei der Frage wie digital die eigene Arbeit denn geworden ist mit “.. ich habs nicht so mit PCs… ich bin ja für den Menschen da…”. Ich höre das in den letzten 2 Jahren immer häufiger. Es könnte an der Eigenwahrnehmung der Menschen liegen, das es Zeit wird sich mit Digitalem auseinanderzusetzen. Wir sind behäbig, wie die Pädagogik halt so ist und die Sozialpädagogik.. ja die tuts ihr gleich. Mal abwarten und einen Stuhlkreis machen, die Digitalisierung ist ja nur eine Modeerscheinung wie das Ozonloch oder Hunger. Alles geht vorüber.
Wir haben aber die Rechnung ohne den KI-Wirt gemacht. KI, oder Künstliche Intelligenz, rückt in greifbare Nähe. Na wenn schon keine eigene, dann halt künstlich (Kalaueralarm). Ja die Rechenleistung, die Algorithmen…. alles kommt schneller näher… Wie beim Aufprall mit 180 km/h… erst trinkt man noch genüsslich Cola und sieht einen Punkt am Horizont und auf einmal bÄm. Seed AI’s sind am kommen. Der Mensch wird nicht mehr länger das Intelligenteste auf Erden sein…. seit Millionen Jahren… das erste mal… und wir sind mittendrin.

rmalität.

 

 

Shownotes

Technologische Singularität

Seed AI

Rekursion 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.