SoziFon #122 Messengerwirrwarr

Messengerwirrwarr

Wir können mal wieder widersprechen! Ja WhatsApp bzw. Facebook hat uns angehalten die Weitergabe der Daten an sich selbst zu unterbinden. Wie ein Akt der Demut wirkt es, endlich Partizipation und Mit- bzw. Selbstbestimmung in Zeiten von Überwachung und BND Skandalen. Wir können nun bestimmen ob wir wieder Herr unserer Daten sind, wenigstens hier.
Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen. (netzpolitik.org)
Was ist aber die Alternative? Was passiert überhaupt bei dieser ganzen Sache? Wir sind ratlos und verstehen diese digitale Welt des scheinbaren “Kostenlos Prinzips” nichts. Wir bezahlen mit unseren Daten? Bekommen wir dann nur neue Wochenblatt Aktionen in den Briefkasten? Was hat es für Auswirkungen? Ich gehe mal wieder auf Spurensuche.

 

 

Shownotes

Abschied von WhatsApp (Netzpolitik.org)

WhatsApp bietet nur Pseudo-Widerspruch zur Datenweitergabe an Facebook an (Netzpolitik.org)

WhatsApp FAQ

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.