SoziFon #096 Das Netz zu einem guten Ort machen

Das Netz zu einem guten Ort machen

Die letzten Tage und Wochen wurde ich fast überschwemmt mit positiven Nachrichten. Man solle den Tag genießen, das Leben, jeden Morgen, man solle Freude im Job und mit dem Partner haben, alles schätzen und lieben lernen. So kam mir das auf jeden Fall vor. Ein für mich nicht sichtbarer Impuls ging durch eien Teil der Netzgemeinde. Ein Mann hatte sich umgebracht, viele trauerten digital und initiierten positiv ausgerichtete Blogeinträge. Alles war auf einmal so shiny. Ich hab das erstmal nicht verstanden, vielleicht verstehe ich das bis heute nicht. Bin ich an einem Ort unterwegs der nicht gut ist? Wenn wir ihn zu einem guten Ort machen sollen, muss er zwangsläufig schlecht sein. Das Netz zu einem guten Ort machen. Aha. Ich gehe auf eine Spurensuche. Eine motivationale Spurensuche. Ist der Ort Internet schlecht? Ist diese positivistische Masche ein Zeichen von Unsicherheit und Unechtheit? War der einzelne Freitod ein Signal? Sich wir Sozialarbeiter nicht schon eh die Gutmenschen in Person? Dann auch noch das Internet befrieden? Also was nun?

Shownotes

Blogartikel von unserleben.digital

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.