SoziFon #035 Gedanken zum Thema Differenzen

Gedanken zum Thema Differenzen

 

Als Sozialarbeiter oder als Fachkraft im Sozialen Sektor sind wir täglich mit Differenzen beschäftigt. Menschen haben teilweise konträre Lebensweisen wie wir. Wir stoßen uns dran an, regen uns auf und müssen uns angeblich vor der Bedrohung der Andersartigkeit schützen.

Die innergesellschaftliche Differenzbildung wird besonders dann zum Problem, wenn sie als Gefahr bewertet wird, nämlich als Gefahr, die den Fortbestand der Gesellschaft infrage stellt. Denn  soziale  Differenzen  gelten  gemeinhin  nur  solange  als  aushaltbar,  solange  sie  nicht  die Identität   der   Gesellschaft   zerstören,   solange   sie   in   die   gesellschaftliche   Einheit   noch
integrierbar  sind. (Quelle: Kleve)

Ich möchte einen Input für eine kleine Sendereihe zu diesem Thema anstoßen, die Reflexion unserer eigenen Differenzwahrnehmung.

 

 

 

 

 

 

Shownotes

 

 Soziale Arbeit – Arbeit an und mit Differenz (Heiko Kleve): Soziale_Arbeit_-_Arbeit_an_und_mit_Differenzen (pdf)

Normalisierung (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Normalisierungsprinzip

Devianz (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Devianz

Deliquenz (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Delinquenz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.