SoziFon #031 Gedanken zum Drogenreport der Bundesregierung

Gedanken zum Drogenreport der Bundesregierung

 

Ich wollte eigentlich nur meinen Morgenkaffee und Nachrichten genießen, wie jeden Vormittag. Und dann kam Frau Mortler, die Drogenbeauftragte des Bundes, im Morgenmagazin des ZDF und erzählte über die aktuelle Drogen/Suchtsituation in Deutschland. Wenn ich schon eine normale Hose angehabt hätte, wäre mir wohl “das Messer im Sack” aufgegangen. Nicht nur als Akademiker oder als Sozialarbeiter und Suchtkranker Bürger dieses Landes kam ich mir da so um 7 Uhr irgendwas echt verkauft vor. Es ist beschämend. Hört rein und lasst die Hose weg 😉

Alkohol
  • Der durchschnittliche Pro-Kopf-Alkoholkonsum in Deutschland beträgt jährlich 9,6 Liter reinen Alkohol (1995: 11,1 Liter). Alkohol in gesundheitlich riskantem Ausmaß konsumieren hierzulande 9,5 Millionen Menschen.
  • etwa 1,77 Millionen Menschen im Alter von 18 bis 64 Jahren als alkoholabhängig, ein Alkoholmissbrauch liegt bei etwa 1,61 Millionen Menschen vor.
  • Das entspricht weitgehend den bisher vorliegenden Zahlen des ESA aus 2009, denen zufolge bei etwa 3,3 Millionen Menschen ein Alkoholmissbrauch oder eine Alkoholabhängigkeit zu finden ist.
  • Jedes Jahr sterben in Deutschland mindestens 74.000 Menschen an den Folgen ihres Alkoholmissbrauchs bzw. des kombinierten Konsums von Alkohol und Tabak.
  • die volkswirtschaftlichen Kosten durch missbräuchlichen oder riskanten Alkoholkonsum in Deutschland auf 26,7 Milliarden Euro pro Jahr
Tabak
  • Zahl der aktiven Raucherinnen und Raucher ist in Deutschland mit 24,5 Prozent der Bevölkerung –> ca. 20 Mio Menschen!!
  • Die direkten Kosten des Tabakkonsums betragen somit 8,66 Milliarden Euro.
  • Die indirekten Kosten des Tabakkonsums betragen somit 24,89 Milliarden Euro
Alkohol und Tabak somit einen Volkswirtschaftlichen Schaden von ca. 60 Milliarden Euro
 
Illegale Drogen
  • Rund ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung Deutschlands hat Erfahrungen mit illegalen Drogen.  –> ca. 20 Mio Menschen!!
  • Fast jede(r) Vierte (23,2 Prozent) im Alter zwischen 18 und 64 Jahren hat bereits Erfahrungen mit Cannabis. –> ca. 20 Mio Menschen!!

  • Polizei und Justiz mit jährlich rund 130 000 Anzeigen wegen “illegaler Einfuhr oder Handel von Cannabis”
2009:
  • Anzahl der Alkoholabhängigen 1 300 000
  • Anzahl der Raucher 16 000 000
  • Anzahl der Cannabisraucher 600 000
  • Jährlicher volkswirtschaftlicher Schaden durch Rauchen in Euro 40 000 000 000
  • Jährlicher volkswirtschaftlicher Schaden durch Alkoholkonsum in Euro 24 000 000 000
  • Polizeilich registrierte jährliche Fälle illegaler Einfuhr und Handel von Cannabis 132 519
  • Jährliche Drogentote (meist durch Überdosis Heroin) 1449
  • Jährliche Sterbefälle durch passives Rauchen 3300
  • Alkoholtote pro Jahr 73 000
  • Tote pro Jahr durch die direkten Folgen des Rauchens 140 000

 

Shownotes

 

Drogen- und Suchtbericht 2015: http://www.drogenbeauftragte.de/fileadmin/dateien-dba/Service/Publikationen/2015_Drogenbericht_web_010715.pdf

Alternativer Drogen- und Suchtbericht 2015: http://alternativer-drogenbericht.de/wp-content/uploads/2015/05/Alternativer-Drogen-und-Suchtbericht-2015.pdf

Drogen- und Suchtrat: http://drogenbeauftragte.de/fileadmin/dateien-dba/Drogenbeauftragte/Downloads/DSR_Finale_Vs_Empfehlungen_AG_Suchtpraevention_30-09-15.pdf

Deutsches Krebsforschungszentrum: https://www.dkfz.de/de/tabakkontrolle/download/Publikationen/AdWfP/AdWfP_Die_Kosten_des_Rauchens.pdf

BrandEins: http://www.brandeins.de/archiv/2010/nachfolge/weshalb-ist-alkohol-hierzulande-erlaubt-haschisch-jedoch-verboten/

BiP (Wikipedia): https://de.wikipedia.org/wiki/Bruttoinlandsprodukt

Die Drogenbeauftragte des Bundes: http://drogenbeauftragte.de/

Marlene Mortler: http://www.marlenemortler.de

ZDF Morgenmagazin (9.6.16): http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/446#/beitrag/video/2758844/Neuer-Drogenbericht&ipad=true

 

UPDATE:

DZV weist Falschbehauptung der Drogenbeauftragten Mortler zurück: http://www.presseportal.de/pm/70454/3348853

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.