Ich habe Geld zu verschenken

So als Sozialarbeiter und auch neuerdings als Unternehmer stehe ich wiederholt vor der Frage wo meine Kohle hingeht. Ich meine, ich leiste mir nicht besonders viel und besitze quasi nichts. Keine teuren Sportwagen oder Häuser in Saint Bart beim Marc. Aber irgendwie scheint es so dass ich so lebe. Weil mein Bankkonto quillt nicht über. Auf anderen Ebenen ist das oft genau so. Wir haben die emotionale Ausgaben und Einnahmen nicht im Blick und schon wird ein Chaos draus.

Wenn ich feststelle, dass ich eine zehnfach zu teure Versicherung abgeschlossen habe die nur so teuer ist weil sich mein rechtlicher Status geändert hat, ist das schlichtweg Dumm und naiv. Bei psychologischen Dingen, bei Sachen im Innen gehen wir erstmal zu 28 Freunden und 3 Arbeitskollegen und heulen uns aus. Danach haben wir dann 57 Antworten auf meine Frage.

Wir haben Geld, Gesundheit, Ausgleich und Zeit zu verschenken, wir alle. Leider ohne Rücksicht auf eigene Verluste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.