[Adventszeit] Feedback muss man annehmen können

Heute war das Ende der Kultur, Ästhetik und Medien Vorlesung. Der letzte Tag in diesem Modul. Für mich ist das immer ein ganz besonderer Tag. Resümee, Rückblick, Ausblick und vor allem Feedback. Als Dozent ist ein konstruktives, ehrliches Feedback lebenswichtig, habe ich in den letzten Jahren feststellen dürfen. Bisher habe ich die Feedbacks dazu verwendet meinen Kurs zu optimieren, meinen Stil zu verfeinern und das Thema Augenhöhe neu anzugehen.

Heute war nun die Zeit um von allen 75 Studierenden schriftliche Feedbacks bezüglich des Moduls und meiner Rolle als Dozent einzufordern. 75 Feedbacks in Schriftform können auch einen gestandenen Professor wie eine geschliffene Axt fällen wenn die angesprochenen Punkte einen “Knopf drücken”. So war’s dann auch bei mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.